Diese Seite wächst gerade. Schaut doch immer wieder vorbei. Ideen, Anregungen, Beschwerden? Bitte schreibt uns!

Vielen Dank und bis bald.

 

Hallo und Willkommen beim TheaterNebel.

 

Auf dieser Website finden Sie alles Wissenswerte über den TheaterNebel. Die Entstehungsgeschichte, das aktuelle Programm, wie man zu den begehrten Karten kommt und vieles mehr.

 

aktuelle produktion

HYSTERIKON - von Ingrid Lausund

 

Die Welt als Supermarkt. Spaghetti für 1,99, Spülschwämmchen im Sonderangebot und die Suche nach einem Leben mit zehn Prozent mehr Inhalt. Links im Regal Tomaten, die bezahlen Sie bar. Karrieren finden sie weiter oben, zwischen Intrige und Verrat. Indische Räucherstäbchen gleich bei den Menopausen. Unten die sogenannte Bückware. Je tiefer, desto billiger. Hält das Rückgrat biegsam. Wieviel haben sie noch auf dem Konto? Reichts noch für die große Liebe, oder besser doch das blonde Sonderangebot? Wie läuft ihre Beziehung? Mehr auf ihre Kosten, mehr auf seine? Wer zahlt drauf? Der Kassierer zuckt mit den Achseln und kassiert. Abgerechnet wird am Schluß. Greifen Sie zu! Denn für jede verpaßte Gelegenheit gibts eine Abbuchung von der LifeCard. Eine fulminante Revue aus dem satten Konsumentenleben!

(c) Suhrkamp Verlag     www.suhrkamp.de

Wie komme ich zu Karten ?

Kartenbestellungen bitte vorzugsweise per email an ticket(at)theaternebel.at oder telefonisch unter 0660 4740561.

 

Wir ersuchen bevorzugt um Bestellung per Email. Diese werden immer rückbestätigt . Wir ersuchen um Verständnis, dass telefonische Kartenbestellungen nicht rückbestätigt werden können und wir uns nur melden, wenn es Unklarheiten gibt.


 
Unsere diesjährige Produktion - hier die Eckdaten:
 
Was? "Hysterikon" von Ingrid Lausund
Wo? Im Theatersaal der Künstlerischen VHS im 9. Bezirk
Wann? 22./23./24./30. September und 1. Oktober 2017
BESETZUNG:
 
Lisa Urbanek                 Kassierin
Franz Kouril                   Kassier

Elisabeth Zastiera        Frau mit Jutetasche
                                         Frau, die niemanden vorlässt

Jana Rose                       Gucci-Frau
Ernst Hofer                    Armani-Mann
                                         Pfarrer   

Alexander Kreuzeder  Mann, der fast gefragt hätte
                                         Mann mit Therapeut

n.n.                                   Frau mit Schlaftabletten
                                         Frau mit Bombenbauer
                                         Frau in der Tarnjacke

Regina Adler                 Dunkles Mädchen

Gertrude Schmid          Frau in der Tiefkühltruhe
                                         Frau

Fritz Linzberger            Mann bei den Kaffeekannen
                                         Bombenbauer
                                         Mann

Horst Berg                     Mann, der für Frau einkauft
                                         Alter Mann

Ernst Steinlesberger    Mann mit Heiligenbildchen
                                         Mann mit Frau in Tiefkühltruhe